05.10.2018 - Kreissportbund Emsland

Datenschutzgrundverordnung/Abmahnungen

An die Vorsitzenden/ Präsidentinnen und Präsidenten der Vereine

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Neuregelungen der DSGVO haben bei unseren Mitgliedsvereinen große Bedenken und Sorgen ausgelöst. Insbesondere die möglichen Bußgelder durch Aufsichtsbehörden oder Abmahnungen mit entsprechenden Kostenforderungen stehen hier im Fokus.

Der organisierte Sport in Deutschland als Interessenvertreter der ca. 90.000 Sportvereine möchte erreichen, dass ein Großteil dieser Gefährdungen künftig ausgeschlossen werden kann. Mehrheitlich wurde dabei der zunächst verfolgte Ansatz verworfen, der zu Erleichterungen speziell für gemeinnützige Vereine in Form von Ausnahmeregelungen führen sollte. Die Erfolgsaussichten dafür wurden auf Grund der Tatsache, dass es sich um europäische Gesetzgebung handelt, als zu gering eingeschätzt. Darüber hinaus wurde von den zuständigen Behörden – so auch in Niedersachsen - glaubhaft versichert, dass diese sich als Unterstützer der Vereine sehen und keine sofortigen Sanktionen geplant sind.

Erreicht werden soll aber eine Rechtsänderung, die den sogenannten Abmahnmissbrauch – auch und insbesondere für den Bereich der DSGVO - verhindern soll. Der DOSB ist diesbezüglich bereits politisch aktiv geworden und hat ein Schreiben an die Bundesministerin der Justiz gerichtet. Er bittet darum, dieses innerhalb der Sportorganisation weiterzuleiten um eine Unterstützung durch die vorhandenen Netzwerke vor Ort zu erreichen. Der KSB befürwortet die Zielrichtung der Initiative ausdrücklich und bittet daher im Sinne des DOSB-Schreibens unterstützend tätig zu werden.

Freundliche Grüße
KreisSportBund Emsland e.V.

Willi Fenslage
Datenschutzbeauftragter
Schlaunallee 11a
49751 Sögel
 
Tel.: 05952-940-101
Fax: 05952-940-105
E-Mail: fenslage@lsb-niedersachsen.de
Internet: www.ksb-emsland.de


„Aktiv für Vereine – stark für den Sport!“