23.02.2024 - Kreissportbund Emsland

Umgang mit extremen Rechten:

Was kann meine Sportorganisation tun?

Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen bekennt sich in seiner Satzung zur "freiheitlich demokratischen Grundordnung und tritt allen rassistischen, antisemitischen und extremistischen Bestrebungen und Aktivitäten entschieden entgegen." (§2, Satz 7)

Seit der Enthüllungsrecherche „Geheimplan gegen Deutschland“ auf der Plattform correctiv (LINK) am 10. Januar 2024, sind deutschlandweit bereits über 2 Millionen Menschen gegen extrem rechte Ideologien und für Demokratie auf die Straßen gezogen. Diese Haltung erreicht auch den Sport. Die Anfragen bezüglich eines Umgangs mit extrem Rechten, Satzungsergänzungen, Workshops zu Demokratiestärkung und allgemeinen Beratung im Bereich Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit steigen an.

Diese Frage-Sammlung, FAQ genannt (Frequently Asked Questions = oft gestellte Fragen), bietet erste Informationen und weiterführende Arbeitshilfen für Sportvereine, Sportbünde und Landesfachverbände zum Umgang mit rechtspopulistischen und extrem rechten Positionen in der Gesellschaft. Hier erhalten Sie Antworten auf Fragen, die derzeit von Mitgliedsvereinen an uns herangetragen werden.

HIER finden Sie Antworten auf oft gestellt Fragen!

KBS Newsletter

Jetzt anmelden und auf dem Laufenden bleiben