16.03.2021 - Vereinsnews

Sportlerwahl im Emsland: Das sind die Gewinner

So viele Stimmen wurden abgegeben

Meppen. Das Emsland hat gewählt: Die Sieger der Sportlerwahl stehen fest. Sie kommen aus dem Volleyball, Handball und Fußball.
Fußballer Thilo Leugers vom SV Meppen erhält den Sport-Oscar in der Kategorie Persönlichkeit. Der 30-Jährige gewann vor der Bundesliga-Volleyballerin Lina Alsmeier vom deutschen Rekordmeister SSC Schwerin und Springreiter Maurice Tebbel aus Emsbüren.
In den vergangenen zwei Jahren hatte der Schwimmsport bei den Persönlichkeiten die Nase vorne gehabt. Zuletzt Jan Fährmann aus Haselünne und davor Nicole Heidemann aus Meppen. Nach sieben Jahren gewann damit wieder ein Einzelsportler aus dem Bereich Fußball. Vor Thilo Leugers war Maria Reisinger (Ex-Trainerin und jetzt Sportliche Leiterin beim SV Meppen Frauenfußball) 2013 als Persönlichkeit ausgezeichnet worden. Die Fußballerinnen des SV Union Meppen siegten 2015 in der Teamwertung.

Handball vor Volleyball
Zur Mannschaft des Jahres wurden in diesem Jahr die Handballer des TuS Haren gewählt. Die Plätze zwei und drei belegten die U-16-Volleyballerinnen des SV Raspo Lathen und die Bundesligafußballerinnen des SV Meppen. Damit holte sich der Handball zum zweiten Mal in Folge den Titel in dieser Kategorie. Im März 2020 nahm Bundesligist HSG Nordhorn-Lingen die Auszeichnung entgegen. Davor die Footballspieler der Meppen Titans.

Volleyball vor Handball
Den Titel Nachwuchssportlerin des Jahres sicherte sich Volleyballerin Greta Schlichter. Sie behauptete sich vor dem Handballer Johannes Thiel und Leichtathletin Nele Heymann. Schlichter folgt auf Leichtathletin Marit Schute und Ruderer Jan Hofschröer.

Corona verhindert Gala-Abend
Normalerweise werden die Gewinner im Rahmen der Sport-Wirtschaftsgala verkündet und gekürt – mit einem Ehrengast. Aufgrund der Corona-Pandemie muss sie in diesem Jahr ausfallen. Aus diesem Grund fand die Verkündung am Montagabend während einer Zoom-Konferenz statt. In den nächsten Tagen sollen den Gewinnern der Sportlerwahl die Sport-Oscars überreicht werden. Selbstverständlich unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln.

Gala-Auftritt im nächsten Jahr?
Knapp fünf Wochen lang konnte abgestimmt werden – sowohl online als auch per Anruf beziehungsweise SMS. Genau 17051-mal gaben die Leser und User bei der NOZ ihre Stimme ab. Kreissportbund-Präsident Michael Koop dankte der NOZ für die Durchführung der Sportlerwahl. "Sport, Wirtschaft, Politik und Verwaltung und auch Medien – das passt im Emsland."

Von einer guten Wahl der Leser sprach der Sporthilfe-Vorsitzende Richard Schimmöller: „Wir hatten ausgezeichnete Nominierte. Das zeigt, dass die Sportlerszene im Emsland lebt. Und dass immer wieder herausragende Talente nachwachsen.“ Es sei gut zu wissen, dass man solch gestandene Sportpersönlichkeiten habe.
Beeindruckt davon, dass die Wahl in diesem Jahr überhaupt stattgefunden hat, zeigte sich der Landrat. „Das war gut und richtig", erklärte Marc-André Burgdorf. Man habe drei würdige Gewinner. „Top, was ihr gemacht habt", sagte er an die Adresse der Sportler. Burgdorf hofft, bei der nächsten Sport-Wirtschaftsgala mit ihnen anstoßen zu können.
Zustimmung gab es vom Vorsitzenden des Wirtschaftsverbandes Emsland. „Wir sind natürlich sehr traurig, dass wir das dieses Jahr nicht in dem üblichen Rahmen machen können", gestand Ulrich Boll. Vielleicht könne man diese Ehrung im Rahmen des nächsten Jahres ein bisschen mitverarbeiten. Er hob die besondere Verbindung im Emsland zwischen Sport und Wirtschaft hervor.
Glückwünsche sprach auch der Fußballkreisvorsitzende Hubert Börger aus: „Wir freuen uns natürlich, dass es ein Fußballer geworden ist. Aber genauso freue ich mich natürlich auch über die anderen Gewinner.“

Erste Wahl 1990

Die emsländische Sportlerwahl hat Tradition. 1990 haben die Leser der Ems-Zeitung sowie der Meppener Tagespost und Lingener Tagespost zum ersten Mal ihre Sportler des Jahres gewählt. Die ersten Sieger waren Fußballer Josef Menke (Persönlichkeit), Leichtathletin Anne Bruns und Trampolinturner Thomas Springub.
Der Landkreis Emsland und der Kreissportbund Emsland hatten die Wahl ins Leben gerufen, um Leistungen und Erfolge noch deutlicher herauszuarbeiten. Anfangs erfolgte die Auflösung bei der Landkreisehrung. Mittlerweile fällt dort der Startschuss für die Sportlerwahl, und die Bekanntgabe der Gewinner gibt es bei der Sport-Wirtschafts-Gala. Seit 2002 erhalten die Gewinnerinnen und Gewinner Sport-Oscars.

KBS Newsletter

Jetzt anmelden und auf dem Laufenden bleiben