18.02.2021 - Kreissportbund Emsland

Live-Onlineseminar - Austausch mit den emsländischen Vereinen

„Seit dem letzten Jahr ist alles anders“Kreissportbund Emsland bereitet sich mit Vereinen auf die Nach-Corona-Phase vor

„Seit dem letzten Jahr ist alles anders, vieles ist nicht mehr so, wie es mal war. Das öffentliche Leben ist stark zurückgefahren, und selbst der Sport muss sich Herausforderungen stellen, die zuvor nicht planbar waren.“ – Was viele von uns in eine Phase der Lethargie und Untätigkeit begleiten würde, nimmt jetzt der Kreissportbund Emsland zum Anlass, um gemeinsam mit seinen Vereinen Wege aus der Krise zu finden.
Am kommenden Sonntag, den 21. Februar von 10.30 bis 12.00 Uhr startet der KSB mit in einem Live-Onlineseminar eine Kampagne, zu deren Beginn ein intensiver Meinungsaustausch mit Vereinsverantwortlichen und ehrenamtlich Tätigen stehen wird.
Dabei ist es von großer Bedeutung, durch eine Bestandsanalyse zu erfahren, in welchem Maße die Corona-Lockdowns das Vereinsleben schon nachhaltig gestört haben.
„Wie sieht ein Verein der Zukunft aus? Welche Aktivitäten sind notwendig, um Mitglieder zu gewinnen? Was haben andere besser gemacht als wir? Wie lassen sich Fördermittel generieren, um finanziell die Corona-Schäden auszugleichen? – Der Blumenstrauß an Fragen ist genauso bunt, wie er groß ist, um Lösungsansätze für die Zukunft zu finden.
Das Motto der Veranstaltungsreihe „Sportverein neu denken. Gemeinsam Zukunft gestalten“, macht bereits deutlich, dass auch in den Sportvereinen neue Wege gegangen werden müssen, um den Anforderungen, die zukünftig die Mitglieder an einen Verein stellen, gerecht werden zu können.
Wie KSB-Präsident Michael Koop betonte, sieht sich der Kreissportbund dabei als verlässlicher Partner an der Seite seiner Vereine. Jedoch brauche es in dieser auch für ihn noch nicht dagewesenen Phase des „Outputs“ der Mitgliedsvereine.
„Wir helfen gerne“, so Koop, dieses könne aber nur gemeinsam funktionieren. Und weiter: „Es macht wenig Sinn, von oben herab etwas zu verordnen, was unten nicht ankommt.“, machte der KSB-Präsident deutlich, dass er den Schwerpunkt in einem dauerhaften Austausch von Meinungen sieht.
Gemeinsam mit dem gesamten Präsidium und Vertretern der Fachverbände, möchte man in großer Runde mit allen Verantwortlichen Lösungskonzepte erarbeiten.
Die Teilnahme an diesem Kurzseminar ist kostenlos. Technische Voraussetzung für die Teilnahme ist ein internetfähiges Endgerät (z.B. PC, Laptop, Tablet) mit Lautsprecher/Kopfhörer.
Der für die Veranstaltung benötigte Link ist unter www.ksb-emsland.de abrufbar. Alle Interessierte sind gerne willkommen.

Anmeldelink:

 

 

https://us02web.zoom.us/j/88453072890

Kennwort: Gemeinsam


KBS Newsletter

Jetzt anmelden und auf dem Laufenden bleiben