09.10.2018 - Kreissportbund Emsland

Fortbildungen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im inklusiven Sport

Sensibel schützen - dieses Thema geht uns alle an. Deshalb gibt es zwei InduS-Fortbildungen in Meppen und Papenburg.

Inhaltlich geht es in der Fortbildung um das Kennenlernen des besonderen Ausmaßes sexualisierter Gewalt an Menschen mit und ohne Behinderungen, den sicheren Umgang mit  Grenzen und Nähe, das Sensibilisieren für Risiken im Sport, Kinderrechte und die Hilfestellen vor Ort.

Die Veranstaltung wird mit 4 Lerneinheiten für die „ÜL C-Lizenz Breitensport“, „ÜL B-Lizenz „Sport in der Prävention“ und vom BSN Niedersachsen mit 2 Lerneinheiten zur Lizenzverlängerung anerkannt und ist für die Teilnehmer kostenlos.
 
Fortbildung Meppen

Termin: Donnerstag, den 01.11.2018 von 18.30 – 21.30 Uhr
Ort: St. Vitus-Werk Meppen, Zeissstr. 5, 49716 Meppen
Referenten: Frau Ulrike Müller, Beratungsstelle LOGO; Frau Dr. paed. Julia Siebert, Deutscher Kinderschutzbund Emsland-Mitte e.V.
Anmeldung: spätestens bis zum 22.10.2018
Download des Anmeldeformulars hier

__________________________________

Fortbildung Papenburg

Termin: Donnerstag, den 29.11.2018 von 18.30 – 21.30 Uhr
Ort: St. Lukas-Heim – Wohnheim, Gasthauskanal 18a, 26871 Papenburg
Referenten: Frau Ulrike Müller, Beratungsstelle LOGO; Frau Dr. paed. Julia Siebert, Deutscher Kinderschutzbund Emsland-Mitte e.V.
Anmeldung: spätestens bis zum 18.11.2018
Download des Anmeldeformulars hier

Per E-Mail: kontakt@indus-emsland.de
Per Fax : 0 59 52 / 940-105
Per Post : Kreissportbund Emsland
Projekt InduS
Schlaunallee 11 a
49751 Sögel

Kooperationspartner im Modellprojekt:
Sportjugend Niedersachsen
Landessportbund Niedersachsen
Kinderschutzbund Emsland
Logo Lingen
Inklusionsprojekt InduS des Kreissportbund Emsland e. V.