12.02.2024 - Kreissportbund Emsland

Budenzauber des SV Erika-Altenberge erbrachte über 10.300 Euro für den guten Zweck

Eine stattliche Spendensumme für die NCL-Stiftung und den Deutsche Fanconi-Anämie-Hilfe e.V. ist beim Vereins-Hallenturnier des SV Erika-Altenberge zusammengekommen.

Über 10.300 Euro sind es am Ende geworden. Direkt nach der Scheckübergabe, der Spendenscheck ist in Höhe von 9.528,61 Euro ausgestellt, wurde noch in der Halle nachgesammelt und die 10.000 Euro geknackt.

You'll Never Walk Alone
Einige der Vereinsmitglieder und ihre Familien sind direkt von Kinderdemenz und der Fanconi-Anämie betroffen. Ihre Geschichten haben zutiefst berührt und den Verein bewegt, aktiv etwas dagegen zu unternehmen.
Demenz ist vielen Menschen ein Begriff – aber nur wenige wissen, dass sie auch im Kindesalter auftreten kann. Durch das Absterben von Nervenzellen kommt es bei dieser erbbedingten Erkrankung zu einem fortschreitenden Abbau geistiger und motorischer Fähigkeiten. Die NCL-Stiftung setzt sich ein für eine Zukunft ohne Kinderdemenz. Die Fanconi-Anämie ist eine seltene vererbte Erkrankung, bei der die Chromosomen eine erhöhte Brüchigkeit aufweisen. Dies führt zu Störungen bei der Entwicklung vieler Körperorgane, insbesondere aber bei der Blutbildung. Deshalb leiden Kinder mit Fanconi-Anämie meist seit ihrer Geburt an einem zunehmenden Versagen des blutbildenden Knochenmarks.

Mit weißer Weste zum Turniersieg.
Der SV Erika-Altenberge veranstaltete zum ersten Mal ein Vereinshallenturnier. Der Vorstand organisierte ein kurzweiliges Hallenturnier in der Turnhalle Altenberge-Erika. Acht Teams in zwei Gruppen traten dabei gegeneinander an. Mit dabei waren die Damenmannschaft, zwei Teams der ersten Herrenmannschaft, die zweite Herrenmannschaft, zwei Nachwuchsmannschaften der A-Junioren, das Montagskicker-Trainerteam sowie die Vorstandsmannschaft des SV Erika-Altenberge. Im Finale der beiden Gruppenersten setzte sich die "Erste" gegen die "Dritte" mit 4:0 durch und sicherte sich ohne Gegentor den verdienten Turniersieg. Die Torjägerkanone sicherte sich Fynn Ottens mit 12 Treffern, als beste Torjägerin wurde Helga Terborg nach spannendem Entscheidungsschießen ausgezeichnet. Hendrik Wobken von den A-Junioren wurde bester Torhüter des Turniers.

Über 220 Einzelspenden durch vielen Einzelpersonen, Mannschaften, Nachbarvereinen und Firmen konnten in den letzten Wochen online gesammelt werden. Auch die Spendendose in der Turnhalle war prall gefüllt. Dank Mitgliedern, Freunden und weiteren Unterstützern ist es gelungen, über 10.300 Euro für den guten Zweck zu sammeln. Sichtlich berührt und beeindruckt zeigten sich die Fußballerinnen und Fußballer von der erzielten Spendensumme. Am Ende lagen sie sich alle in den Armen, sangen voller Leidenschaft "You'll Never Walk Alone" und feierten das sagenhafte Ergebnis.

KBS Newsletter

Jetzt anmelden und auf dem Laufenden bleiben