Sport & Gesundheit

Gesundheit in Bewegung

„Es gibt kein Medikament und keine Maßnahme, die einen vergleichbaren Effekt hat wie das körperliche Training. Gäbe es ein solches Medikament mit solch hervorragenden Wirkungen und quasi ohne Nebenwirkungen, wäre jeder Arzt gehalten, es zu verschreiben.“ (Prof. Wildor Hollmann, Sportmediziner)

Das Engagement für das eigene Wohlbefinden und die eigene Gesundheit ist wichtiger Bestandteil einer selbstbestimmten Lebensgestaltung. Deshalb sollten Sport und Bewegung im Alltag einen selbstverständlichen Platz einnehmen. Viele Krankenkassen unterstützen die individuellen Aktivitäten zur Prävention und Gesundheitsvorsorge, z. B. indem sie Kurskosten erstatten.

Mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT gibt seit 2000 eines bundesweit einheitlichen Qualitätsstandard für gesundheitsfördernde Angebote in den Turn- und Sportvereinen. In Niedersachsen sind der LandesSportBund (LSB) sowie – entsprechend der Spartenzugehörigkeit des Angebots − der Niedersächsische Turner-Bund (NTB) und der Landesschwimmverband Niedersachsen (LSN) für die Zertifizierung zuständig. Weiterführende Informationen sowie die entsprechenden Antragsformulare finden Sie in der Dokumentenbox.

Die Website www.sportprogesundheit.de bietet die Möglichkeit, wohnortnahe zertifizierte Gesundheitssportangebote mit den unterschiedlichsten inhaltlichen Ausrichtungen zu finden.

Darüber hinaus unterstützt der LandesSportBund Niedersachsen mit seinem Förderprogramm „Gesundheit in Bewegung“ die Einrichtung neuer gesundheitsfördernder Sportangebote für spezielle Zielgruppen in den Sportvereinen. Dazu gehören ältere Menschen, deren Anteil an der Gesamtbevölkerung stetig wächst und die oft keinen Bezug zum Sport (mehr) haben, Kinder und Jugendliche mit mangelnden Bewegungserfahrungen bzw. -gelegenheiten und den daraus erwachsenden gesundheitlichen Problemen wie Übergewicht, Lernschwierigkeiten oder Verhaltensauffälligkeiten sowie Familien und familiäre Lebensgemeinschaften, insbesondere aus sozial benachteiligten Lebensverhältnissen.

Gefördert werden die zielgruppenorientierten Sport- und Bewegungsprogramme selbst, aber auch Veranstaltungen und Projekte, die die Rahmenbedingungen für den gesundheitsorientierten Sport der genannten Zielgruppen verbessern. Ein wichtiges Kriterium für die Förderungswürdigkeit ist die Kooperation mit Partnern und die Bereitschaft, sich in Netzwerke einzubringen.

Ihr Ansprechpartner

Hermann Wilkens

Privat 04961/4206
Mobil 0173/2853126
E-Mail schreiben