Integration/ Inklusion

Wir wollen als Impulsgeber und Gestalter den organisierten Sport für Integration begeistern.
Darum unterstützen wir Ihr Engagement, Menschen über kulturelle und soziale Unterschiede hinweg durch Sport und Bewegung zu verbinden, um so die integrativen Potenziale des Sports noch besser auszuschöpfen.

Unsere Projekte:

„InduS – Inklusion durch Sport im Emsland“. Der Name des Projektes vom Kreissportbund Emsland (KSB) ist Programm. In Kooperation mit den drei großen Einrichtungen der Behindertenhilfe im Emsland, dem Christophorus-Werk in Lingen, dem St. Vitus-Werk in Meppen und dem St. Lukas-Heim in Papenburg, ist der KSB auf dem Weg, die Inklusion in emsländischen Sportvereinen voranzutreiben.
Ziel des Projektes ist es, ein gemeinsames Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung in den emsländischen Sportvereinen zu entwickeln und zu fördern.
Mehr zum Projekt...

„Koordinierung Intregration durch Sport". Die mit Förderung durch den Landessportbund Niedersachsen e.V. neu geschaffene Koordinierungsstelle „Koordinierung Intregration durch Sport", soll bessere Vorraussetzungen für sportliche Aktivitäten von Flüchtlingen gemeinsam mit den emsländischen Sportvereinen entwickeln und damit die Eingliederung von Flüchtlingen erleichtern.
Ziel des Projektes ist es, über und mit dem emsländischen Vereinssport einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen in unserer Gesellschaft zu leisten.
Mehr zum Projekt...