Sportstättenbau

Unter nachfolgenden Menüs finden Sie Möglichkeiten, wie Sie für Ihren Verein Fördermittel beantragen können.

Sportstättenbauförderung LandesSportBund Niedersachen/ KreisSportBund Emsland

Die Sportstätten sind Voraussetzung für die Durchführung von Sportangeboten. Viele Vereine verfügen über eigene Immobilien oder haben Sportstätten langfristig gepachtet. Jeder Verein der Mitglied im Kreissportbund Emsland e.V. ist, kann für notwendige Sanierungen, Neubauten ggf. auch Kauf  eines Objektes, über den Kreissportbund eine Förderung aus Mitteln des Landessportbundes beantragen. Wenn Sie sich mit der Sanierung Ihrer Vereinssportanlage beschäftigen, empfehlen wir mit uns im Vorfeld ein Beratungsgespräch zu vereinbaren. Ab einer Bausumme von 25.000,00 Euro muss nach der Richtlinie des Sportstättenbaus ein Beratungsgespräch mit dem Kreisportbund Emsland e.V. erfolgen.
Der Kreissportbund Emsland e.V. bietet jedes Jahr Qualifix-Seminare "Sportstättenbau - Von der Idee bis zur Nutzung" an.NEU: Komplette Sportstättenbauanträge für das Folgejahr sind bis spätestens 01. August diesen Jahres an die Geschäftsstelle des KSB Emsland zu richten.
Ein Gesprächstermin kann mit Herrn Heinz Kannaß unter Tel. 05965-942059 gerne vereinbart werden.

Bundesprogramm: Fördermöglichkeiten für Sportvereine über das Klimaschutzprogramm

Zum 1. Juli 2016 hat das Bundesumweltministerium die Förderung auf Basis der Kommunalrichtlinie ausgeweitet. Für Sportvereine mit Gemeinnützigkeitsstatus besteht seit dem 1. Juli 2016 erstmalig die Möglichkeit Zuschüsse für Klimaschutzinvestitionen zu beantragen. Anträge für die Kommunalrichtlinie können zwischen dem 1. Juli bis 30. September beim Projektträger Jülich gestellt werden. Ab dem 1. Januar bis 31. März wird ein weiteres Antragsfenster geöffnet.

Förderschwerpunkt

max. Förderhöhe

LED - Außen- und -Straßenbeleuchtung

30 %

Austausch raumlufttechnischer Geräte

35 %

LED-Innen- und Hallenbeleuchtung

40%

Dämmung von Heizkörpernischen

40%

Ersatz ineffizienter Warmwasserbereitungsanlagen

40%

Austausch nicht regelbarer Pumpen

40 %

Einbau einer Gebäudeleittechnik sowie Gebäudeautomation

40 %

Einbau von Verschattungsvorrichtungen mit Tageslichtnutzung

40 %

Klimaschutz in Rechenzentren 
Investitionen und Optimierungsdienstleistungen, die die Energie- und Ressourceneffizienz eines Rechenzentrums deutlich erhöhen

50 %

Die Höhe der zuwendungsfähigen Ausgaben muss so bemessen sein, dass sich eine Mindestzuwendung in Höhe von 5.000 € ergibt. Eine Übersicht und weitere Informationen zu Förderbedingungen und Förderquoten finden Sie: Hier

Klima(s)check für Sportvereine

Der LandesSportBund Niedersachsen, das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz und die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen haben gemeinsam ein neues Förderprogramm für Sportvereine auf den Weg gebracht.Für die Umsetzung stellt das Umweltministerium bis 2020 pro Jahr 80.000 Euro Fördermittel zur Verfügung. Sportvereine können hierüber bis zu 2.500 Euro für eine qualifizierte Energieberatung erstattet bekommen. Ein Eigenanteil ist nicht erforderlich! Kurze Erläuterung der Vorgehensweise: Aus einer von der KEAN erstellten qualifizierten Beraterliste sollte der antragstellende Sportverein mindestens drei geeignete Beratungsbüros heraus suchen. 1. Der Verein schreibt diese Beratungsbüros zur Angebotsaufforderung an. Hierfür wurde vom LSB ein Formschreiben entworfen, aus welchem die wesentlichen Anforderungen an das abzugebende Angebot hervorgehen. 1. Der Verein stellt einen Förderantrag mittels Antragsformular. Diesem Antrag sind der Eigentumsnachweis der zu untersuchenden Sportstätte sowie die eingegangenen Angebote beizufügen. 1. Die Fördervoraussetzungen sind der Durchführungsbestimmung zu entnehmen. Die erforderlichen Formulare stehen zum Download Hier zur Verfügung.

Förderdatenbank

Hier finden Sie Förderprogramme und Finanzhilfen des Bundes, der Länder und der Europäischen Union, sowohl für Unternehmen, Kommunen, Offentliche Einrichtungen, Privatpersonen und Verbände.
www.foerderdatenbank.de

Ihr Ansprechpartner

Heinz Kannaß

Arbeit 05952/940142
Privat 05965/942059
Fax 05952/940105
E-Mail schreiben

Bewilligung Sportstättenbau 2017

Bewilligung Sportstättenbau 2016