31.01.2018 - Kreissportbund Emsland

Sport (ver)eint! Gemeinsam gegen sexualisierte Gewalt im Sport!

SC Baccum engagiert sich vorbildlich für den KinderschutzIm Rahmen der im November 2017 vom KreisSportBund Emsland und des Landkreises Emsland durchgeführten Informationsveranstaltungen zum Thema „Schutz vor sexualisierter Gewalt in der Jugendarbeit“ wurde die Möglichkeit einer professionellen Vereinsberatung zu diesem Thema durch die Sportjugend Emsland und den Kinderschutzbund vorgestellt.

Reinhard Deermann, 1. Vorsitzender des SC Baccum und Marco Mengering, Jugendleiter des SC Baccum, zögerten nicht lange und vereinbarten einen Termin mit Sina Selter, Präventionsbeauftrage der Sportjugend Emsland  und der Sozialpädagogin Ulrike Müller von der Kinderschutzberatungsstelle „LOGO Lingen“. Sina Selter und Ulrike Müller bilden ein sogenanntes Tandem, ein Zusammenschluss aus Sportverband und Fachberatungsstelle, mit dem Ziel Fachkompetenzen zu bündeln und die Sportvereine im Landkreis Emsland bei der Erstellung von Schutzkonzepten zu unterstützen.

Bei der ersten Informationsveranstaltung, die seitens des SC Baccum in eine Vorstandssitzung integriert wurde, ging  es darum den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt zum Thema zu machen und alle Vorstandsmitglieder für dieses Thema zu sensibilisieren.

 „Laut Statistik sind in jeder Schulklasse zwei Kinder von sexualisierter Gewalt betroffen. Es handelt sich um ein gesamtgesellschaftliches Phänomen, dem auch Sportvereine ausgesetzt sind. Sportvereine, die sich nachhaltig mit dem Thema beschäftigen und präventive Strukturen schaffen und diese immer wieder überprüfen, sorgen für den besten Schutz vor Tätern“, berichtete die Sozialpädagogin Ulrike Müller aus ihr langjährigen Erfahrung im als Beraterin Kinderschutzbund.

Während der Beratung wurde für  beide Referentinnen deutlich, dass der Verein bereits sehr gut aufgestellt ist:

„Der Vorstand des SC Baccum hat sich ganz klar für den Kinderschutz in seinem Verein ausgesprochen und setzt bereits viele Maßnahmen um.  Aufgrund des offenen und entschlossenen Umganges mit dem Thema trägt der SC Baccum dazu bei eine Kultur des Hinsehens und der Achtsamkeit zu schaffen. Unserer Erfahrung nach ist das die beste Möglichkeit, um potentielle Täter abzuschrecken. Die Bereitschaft und die klare Positionierung alles für den Schutz von Kindern und Jugendlichen im Verein zu tun, zeichnen den SC Baccum als vorbildlichen Verein aus. Eltern sollten bei der Wahl ihres Sportvereins darauf achten, ob sich der Verein mit dem Thema regelmäßig auseinandersetzt“, so das Referententeam Sina Selter (Sportjugend Emsland) und Ulrike Müller (LOGO Lingen).

Sie möchten Maßnahmen zum „Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport“ in Ihrem Sportverein umsetzen und wünschen sich dabei Unterstützung und Beratung?

Wenden Sie sich an Sina Selter, Sportjugend Emsland praevention@sportjugend-emsland.de oder an die Geschäftsstelle des KreisSportBund Emsland e.V. Tel: 05952/940101.

Für Mitgliedsvereine des KSB Emsland ist die Beratung völlig kostenlos!