04.05.2017 - Kreissportbund Emsland

Prüfertreffen mit Ehrung und Bilanz

Sportabzeichen Thema in Sögel Den Sportabzeichenprüfertag des Kreissportbundes (KSB) Emsland Nord nutzten Sportabzeichenreferent Hermann Germer und KSB-Vizepräsident Hermann Wilkens zur Ehrung langjähriger Sportabzeichenprüfer und einer Jahresbilanz.

zo Sögel. Gemeinsam mit Germer zeichnete er Eva Böwer (Raspo Lathen), Hedwig Brüning (GW Dersum), Hildegard Rund (TV Papenburg), Annette Wiemker (SuS Rhede) und Wilhelm Büter (Sigiltra Sögel) mit Ehrengaben des KSB für 25-jährige Prüfertätigkeit aus.

Für 30-jährige Prüfertätigkeit durfte Hermann Klaas (DJK Eintracht Börger) und für 35-jährige Prüfertätigkeit Marianne Iking (TV Papenburg) eine KSB-Ehrengabe in Empfang nehmen.

Das Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) sei längst ein Markenzeichen und eine Erfolgsgeschichte ohne Beispiel geworden, hieß es von Wilkens. Germer berichtete, dass im Bereich Nord des KSB Emsland 21 Sportvereine die Möglichkeit zum Erwerb des Sportabzeichens anbieten.

Den Vereinswettbewerb für den Bereich Nord hat nach Germers Auskunft mit 112 Erwachsenensportabzeichen die DJK Eintracht Börger gewonnen. Damit haben, so der Sportabzeichenreferent, im vergangenen Jahr 15,34 Prozent der erwachsenen Mitglieder der Eintracht Börger die Bedingungen des Sportabzeichens erfüllt. Bei den Familiensportabzeichen habe wie schon seit Jahren GW Dersum mit 20 Familien mit insgesamt 65 Angehörigen die Nase vorn gehabt.

Fasse man, so Germer, alle Sportabzeichen im Bereich Nord zusammen, komme man für 2016 auf 2547 Abzeichen, 414 weniger als 2015. Den Grund des Rückganges kannte Germer genau. „Wir haben im Jugendbereich durch die Nichtteilnahme von zwei großen Schulen einen massiven Einbruch verzeichnen müssen“. Im Vergleich zum Emsland gesamt steht der Bereich Nord immer noch sehr gut da. Mit 2547 Sportabzeichen für 2016 deckt der Bereich Nord fast 50 Prozent der 5519 emslandweit vergebenen Sportabzeichen ab.

Stolz machte Germer, dass beim Sportabzeichenwettbewerb der Grundschulen 2016 die Grundschule Ober-/Niederlangen mit 97,37 Prozent – 37 von 38 Schülern erwarben das Sportabzeichen – landesweit auf Platz eins kam.

Im Bereich Nord folgten in der Gruppe A (unter 100 Schüler) die Grundschule Süd-Hümmling (71,64 Prozent) und die Grundschule Kluse/Ahlen (64,29 Prozent). Den Sportabzeichenwettbewerb Nord der „großen Schulen“ gewann die Freie Schule Hümmling in Börger mit 61,64 Prozent.