23.08.2017 - Kreissportbund Emsland

Integratives Street-Soccer-Turnier war ein voller Erfolg

Gemeinsames Kicken auf dem 30. Internationalen Fest in Papenburg

Im Rahmen des Internationalen Festes an der Alten Werft in Papenburg veranstaltete die Koordinierungsstelle Integration des KreisSportBundes Emsland in Zusammenarbeit mit dem SV Surwold ein integratives Street-Soccer-Turnier. Schon gegen 11 Uhr vormittags startete die erste Turnierrunde auf drei Soccer-Courts, die für jugendliche Teams bis 17 Jahre ausgerichtet wurde. Die Mannschaften aus Geflüchteten und Einheimischen kickten mit- und gegeneinander, wobei ihnen der Spaß am Fußball nicht einmal durch den Regen genommen werden konnte.

Auch beim Turnier der Erwachsenen am Nachmittag stand die gemeinsame Leidenschaft im Mittelpunkt: Fußball kennt keine Sprachbarrieren, Hautfarbe oder Nationalität - was wirklich zählt ist die Begeisterung. Und diese war während des gesamten Tages auf den drei Street-Soccer-Courts zu spüren. Dieses Feeling kam auch bei den zahlreichen Besuchern an, die gespannt die Vorrunden, Halbfinals und Finals verfolgten. Außerdem konnte man sich noch einmal richtig bei den weiteren Angeboten des KSB, der Kletterwand, dem Bungee-Run und der Hüpfburg, auspowern.

Gerade der Sport hat die Fähigkeit Menschen zusammenzuführen und zu verbinden. Die vielen Nationalitäten, die beim Turnier zusammengekommen sind um mit- und gegeneinander Fußball zu spielen, sind das perfekte Beispiel dafür. Der Wunsch etlicher Beteiligter, regelmäßig ein solches Turnier durchzuführen, zeugt vom Erfolg der Veranstaltung. Die Koordinierungsstelle Integration vom KreisSportBund Emsland bedankt sich recht herzlich bei dem Team des SV Surwold unter der Organisation von Hermann Lampen und der Jugendhilfeeinrichtung Johannesburg, ohne die ein solches Turnier nicht möglich gewesen wäre.